Häufige Fragen

Startseite » Fragen

Hier finden Sie eine Auswahl an häufigen Fragen aus der Praxis

TCM steht für Traditionelle Chinesische Medizin. Neben der aus dem indischen Raum stammenden Ayurvedischen Medizin, gehört die TCM zu den ältesten Medizinsystemen der Welt. Hierbei handelt es sich um ein in sich geschlossenes System.

Die 5 therapeutischen Säulen der TCM sind:

  • Arzneimitteltherapie
  • Akupunktur und Moxibustion
  • Tuina (Heilmassage)
  • Qi Gong
  • Chinesische Ernährungslehre

Planen Sie für einen Akupunktur-Termin insgesamt eine Stunde ein. Nach einem kurzen Vorgespräch, werden nach erfolgter Pulsdiagnose die Nadeln gesetzt. Die Nadeln verbleiben in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten.

Die Behandlung mit Akupunktur ist nebenwirkungsarm und sehr sicher. Die häufigsten Begleiterscheinungen in meiner Praxis sind:

  • Punkt blutet nach dem Ziehen der Nadel etwas nach (dies ist jedoch keine Nebenwirkung). Es kann dann zu kleinen Blutergüssen kommen.
  • Einige meiner PatientInnen sind nach der Behandlung müde.
  • Es kann zu Schmerzen im Bereich der Nadeln kommen.

Während einer TCM-Behandlung kommt es nicht zu einer ‘Erstverschlimmerung’ wie man es z.B. aus der Homöopathie kennt.

Die Akupunktur ist in der Regel nicht schmerzhaft. Einige PatientInnen verspüren leicht den Einstich.
Während die Nadeln liegen, kommt es häufig vor, dass sich die Nadeln ‘bemerkbar’ machen. Einige PatientInnen verspüren ein Kribbeln, Wärme, einen sich ausbreitenden Druck um den Punkt herum.

Wieviele Behandlungen notwendig sind, hängt von vielen Faktoren ab. Bei akuten Beschwerden reichen oftmals wenige Behandlungen aus; bei chronischen, langjährigen Erkrankungen muss man in der Regel mehrer Behandlungen einplanen.
Ein typischer Behandlungszyklus umfasst in der Regel 10 – 15 Behandlungen. Dies ist jedoch keine feste Größe

Die Behandlungskosten werden in der Regel von privaten Krankenversicherungen übernommen. Private Zusatzversicherungen erstatten im Rahmen der im Vertrag vereinbarten Leistungen. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten nicht.

Startseite » Fragen
Call Now Button